LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Schülerbestenkämpfe des Main-Taunus-Kreises (HK-Art v. 23.9.21)

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 23.9.2021:


Hattersheimer Alexander Vogt gewinnt vier Kreistitel
Schwalbach - Das Limesstadion war am letzten Samstag Austragungsort von zwei Leichtathletik-Veranstaltungen. Der Nachwuchs des Main-Taunus-Kreises der U 12 und U 14 ermittelte in Kreis-Bestenkämpfen die Kreismeister/Innen. Im Rahmen des Herbstsportfestes nutzten die älteren Jahrgänge die Saison möglichst noch mit einem guten Resultat abzuschließen.
"Die Aktiven fanden gute Verhältnisse vor. Dabei gab es im U 12 und U 14 Bereich einige herausragende Leistungen. Insgesamt ist das Niveau aber schwächer geworden. In den älteren Nachwuchsklassen ließ die Beteiligung zu wünschen übrig. Bei den Jungen mehr als bei den Mädchen", meinte Kim Fischer, Sport- und Jugendwart des Leichtathletik-Main-Taunus-Kreises. Insgesamt nahmen über 200 Aktive aus über 20 Vereinen an dieser zweiteiligen Veranstaltung teil.

Die meisten Kreistitel in den Altersklassen U 12 und U 14 gingen mit insgesamt 17 Meisterschaften an die SG DJK Hattersheim. "Das ist eine extrem gute Bilanz", strahlte Isabelle Bienek, Trainerin und Abteilungsleiterin.
Herausragend dabei Alexander Vogt (M 10). Er gewann gleich vier Titel - 50 m in 7,85 Sekunden, den Weitsprung mit starken 4,18 m - 0,64 m vor dem Zweiten, den Ballwurf mit 35 Metern und die 800 m in 2:46,95 Minuten. "Mit seinen Leistungen dürfte Alexander auch in der hessischen Bestenliste seines Jahrganges vertreten sein", war auch Kim Fischer von den Leistungen des Hattersheimers angetan.

Herausragend auch die 10,32 Sekunden über die 75 m der W 13 von Neela Szangolies (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain). Bemerkenswert auch ihre 13,33 Sekunden über die 100 m in der W 14. Das gilt auch für Juna Torky (LG Eppstein-Kelkheim/ W 13) - 13,44 Sekunden. Im Weitsprung überzeugte sie mit 4,62m.
Gute Leistungen lieferte auch Paul Huthmacher(TuS Kriftel) in der M 13 ab. Die 75 m gewann er in 10,48 Sekunden. Im Weitsprung brachte er es auf herausragende 5,06 m - über einem halben Meter vor dem Zweiten. U 20 Hochspringer Valentin Schomburg (TV Gelnhausen) meisterte 1,96 m. Eine Höhe die ihn in der Bundesbestenliste führen wird.

Bei den Seniorinnen überzeugte Kugelstoßerin Yvonne Steinfurth (LG Eppstein-Kelkheim/W 50). Nach 1 1/2 jähriger verletzungsbedingter Wettkampfpause stieß sie hervorragende 11,97 m. Das ist in der aktuellen Bundesbestenliste der W 50 Rang drei. "Das war ein Test. Damit bin ich sehr zufrieden", so Yvonne Steinfurth. - rmü -

FM