LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

LG Mehrkämpferinnen holen Team-Silber (HK-Artikel vom 27.8.2020)

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 27.8.2020:


Zella-Mehlis/Bad Soden - Im Vorfeld der Deutschen Meisterschaften im Fünfkampf der Seniorinnen in Zella-Mehlis liebäugelte das Team der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain im Mannschaftswettbewerb der W 35/40/45 durchaus mit Gold. Das aber wurde es nicht. Das Trio Sarah Schraub, Anne Reuschenbach und Franziska Zirnig brachte es auf 7177 Punkte und war damit dem neuen Meister TSV 1850 Korbach mit 8217 Punkten unterlegen.
Dabei hätte es durchaus reichen können. Doch Nicole Strenkert (W 45) knickte beim Kugelstoßen um und musste den Wettkampf abbrechen. "Der Ausfall von Nicole war sehr schade, da sie gut drauf war und ihre Punkte für die Mannschaftswertung sehr wichtig gewesen wären. Auf Grund der Altersklassen-Punkte ist eine W 45-Starterin verhältnismäßig eine bessere Punktelieferantin als eine W 35 Starterin bei gleichen Leistungen - ca. 800 Punkte", wird nach Aussage von Anne Reuschenbach deutlich, dass die LG dicht am Mannschafts-Gold gewesen wäre.
Für die beste Einzelleistung sorgte Sarah Schraub (W 35). Mit 2428 Punkten gewann sie Silber. Die höchste Punktzahl gab es für sie über die 800 m in 2:42,54 Min. (553 Punkte). Gut auch der Hochsprung mit 1,36 m (534 Punkte).
Franziska Zirnig (W 35) verpasste eine Medaille. Sie wurde Vierte. Stark ihre 100 m Zeit von 14,10 Sek. (610 Punkte). Im Kugelstoßen (7,64 m/394 Punkte) und Hochsprung (1,18 m/350 Punkte) erreichte sie nicht ihr sonstiges Leistungsvermögen. Das hat wertvolle Punkte gekostet. Zudem war es ihr erster Fünfkampf. Da fehlte es auch noch an Erfahrung.
Auch Anne Reuschenbach (W 40) kam diesmal nicht über Rang vier hinaus. Ich war nervös wie lange nicht, bekennt sie. Mäßig für ihre Verhältnisse schon der Einstieg beim Kugelstoßen (9,55 m/569 Punkte). Stark hingegen der Weitsprung von 4,77 m. (640 Punkte). Die 800 m Zeit war fehlendem Training geschuldet.
Rang sechs gab es in der W 35 für Vanessa Lemence mit 1627 Punkten. Nach überstandener Verletzung war nicht mehr drin.
Für weiteres Edelmetall sorgte Brigitte Lemence (W 65). 1601 Punkte bedeuteten Bronze. Dabei plagte sie eine leichte Verletzung.
Besser lief es für die LG Athletinnen im Gewichtwurf. Mit neuer Bestleistung von 9,47 m holte sich Franziska Zirnig Silber. Bronze gewann Anne Reuschenbach (W 40) mit 10,39 m. "Bei drei ungültigen Versuchen war einfach nicht mehr drin" bewertete sie ihre Leistung.
-rmü

FM