LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

W 30-Damen auf Finalkurs bei der Team-DM

Es sind zwar noch ein paar Tage bis zum Schlusstermin für die Qualifikation für den Endkampf der Team-DM wie die gute alte Deutsche Altersklassen Mannschafts-meisterschaft (DAMM) inzwischen heißt. Aber es sieht gut aus für das W30/35-Team der LG BSN. Mit der für Vereinsverhältnisse rekordverdächtigen Punktzahl von 6769 Punkten liegt die Mannschaft zur Zeit (Stand 18.6.22) auf Platz 2 der Rangliste. Vor ihr liegt nur die StG Brinkum-Barßel-Friedrichsfehn mit 6988 Punkten. Auf Platz 3 liegt aktuell die LG Stadtwerke München mit 6572 Pkt.

Die Abstände scheinen gewaltig zu sein, aber wir wissen aus der Vergangenheit, wie schnell sich Teams verstärken oder durch Ausfälle geschwächt werden können. Andere Mannschaften wiederum greifen spät ins Geschehen ein. So hatte sich z.B. die LG BSN 2017 erst 3 Tage vor dem Schlusstermin in den erlesenen Kreis der 6 punktbesten Mannschaften vorgekämpft, die zum Endkampf zugelassen sind. Seinerzeit sprang am Ende sogar die Bronzemedaille heraus, als die LG-Damen beim Endkampf in Kevelaer mit 6549 Punkten auf das Podium stiegen (2020 und 2021 fiel der Wettbewerb der Corona-Pandemie zum Opfer). Aber man soll sich hüten, die nackten Punktzahlen zu vergleichen und hochzurechnen. Auf Grund der alle 5 Jahre erfolgenden Alterskategorienwechsel kommt es immer wieder zu plötzlichen Neubesetzungen der Teams. Auch bilden sich ständig neue Startgemeinschaften (StG), die dann in einem neuen Jahr ins Geschehen eingreifen.

Trotz all der Vorbehalte ist das Septett der LG BSN guten Mutes, den Endkampf am 10.9.22 in Lage (bei Detmold, NRW) zu erreichen. Sarah Schraub, Anne Reuschenbach, Patrycja Krause, Silke Dittombée, Daniela Schulz-Ertner, Vanessa Lemence und Franziska Zirnig legten früh in der Saison am 15.5.22 in Kreuztal (Siegerland, NRW) einen grandiosen Wettkampf hin. Da es sich um einen Mannschaftskampf handelt, soll an dieser Stelle auf eine Darstellung der Einzelleistungen verzichtet werden (bei Interesse findet sich die Ergebnisliste unter Wettkampf-Resultate | leichtathletik.de). Lediglich die Zeit der 4x100m Staffel, die ja auch eine Team-Disziplin ist, ist mit 52,56 Sekunden hervorzuheben. Damit steuerte das LG-Quartett allein 1098 Punkte zum Gesamtergebnis bei. Es ist ein Wettkampf, in dem Teamgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung den Erfolg bringen – das findet man in der von Einzelsportlern geprägten Leichtathletik so nicht ein zweites Mal.

Der Team-Wettbewerb besteht aus 6 Einzeldisziplinen und der 4x100m Staffel. Bei den Einzeldisziplinen (100m, 800m, Hoch, Weit, Kugel, Diskus) sind maximal 3 Teilnehmer pro Wettbewerb zugelassen und jeweils bis zu 2 Athletinnen werden pro Verein gewertet. Die Leistungen werden dann mit der Mehrkampftabelle in Punkte umgerechnet. Keine Athletin darf in mehr als drei Einzeldisziplinen an den Start gehen, dazu noch in der Staffel.

FM