LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Hessische Cross Meisterschaften in Mengerskirchen vom 07.11.21

Vier Athleten der LG nahmen die vorletzte Hessenmeisterschaft des Jahres 2021 in Angriff. Peter Eckes, Karl-Heinz (Charly) Köhler, Margret Göttnauer und Irene Bell wagten an diesem nebligen und etwas verregneten Novembersonntag die Anreise in das knapp 90 km entfernte Mengerskirchen im Westerwald.

Die Frauen starteten gegen 11.45 Uhr auf die 5,5 km lange Strecke ( 5 Runden mit je 1 km und eine kleine 500 m Runde). Das Wiesengelände am Ortsrand von Mengerskirchen war schon von der Kinder- und Jugendveranstaltung des Vortages sehr in Mitleidenschaft gezogen und ordentlich matschig, unterstützt vom immer wieder aufkommendem Regen.
Der erste Lauf des Tages und der Regen der vergangenen 24 Stunden verlangten den Läufern so einiges ab. Das Wiesengelände mit seinen kurzen Anstiegen, seinen Schlammpassagen und Gefällstrecken forderte volle Konzentration. Rhythmisches Laufen war hier nicht möglich, eher ein Schlammbad.

Margret und Irene schnürten ihre Spikes und erwischten auch einen guten Start. Bei 72 Läuferinnen ging es von Anfang an zur Sache. Beide positionierten sich ganz links und kamen dann auch recht gut ins Rennen. Der erste Engpass wartete nach etwa 100 m und beide überwanden diesen sturzfrei. Jetzt lief es im wahrsten Sinne des Wortes. Die 5,5 km wurden von Irene in 28:13 min. (5.Platz in der W50) und von Margret in 29:13 min. (2. Platz in der W65) gemeistert.

Gegen 13.30 Uhr, mit 20 Minuten Verspätung und weiterhin durchdringendem Niesel-
regen durften die Senioren von 50 - 80 Jahren auf die gleiche 5,5 km lange Strecke. Es war inzwischen der 4. und letzte Lauf bei dem sich auch Charly Köhler und Peter Eckes in den immer tiefer werdenden Schlammpassagen austoben durften. Vor dem Start meinte Peter Eckes scherzhaft zu Irene und Margret: "Hättet ihr euch nicht wie kleine Wildschweinchen benommen, hätten wir es auf der Strecke einfacher". Sie entgegneten nur kühn: " Wenn es einfacher ist, wäre es ja kein Cross-Lauf"

Glücklicherweise lösten beide ihre Aufgabe sehr gut und Charly übernahm die ersten 1,5 Kilometer sogar die Führung des gesamten Feldes. Beide erkämpften sich trotz Schlamm und erneut einsetzendem Regen die Hessenmeisterschaft in ihren Altersklassen. Charly Köhler mit 23:41 min. in der M60 und Dr. Peter Eckes mit 25:35 min. in der M65.

Insgesamt war es für die LG BSN eine erfolgreiche Schlammschlacht. Nur schade, dass bei diesem tollen Event nicht mehr Läuferinnen und Läufer der LG Bad Soden/Sulzbach/ Neuenhain teilgenommen haben, aber der restliche MTK läßt sich ja auch nicht bei diesen Meisterschaften sehen.

Irene Bell
WG