LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Rhein-Main-Regionalbestenliste 2019 – die Regionalstatistik endet im Juli 2019

Die jährlich veröffentlichten Bestenlisten der Rhein-Main Region führen mindestens die ersten 10 in jeder Disziplin in allen Altersklassen auf (abgesehen von den Disziplinen, in denen keine 10 Leistungen erbracht wurden, z.B. die 4x400m Staffeln). Im Schülerbereich sind die veröffentlichten Listen auf die ersten 10 in jeder Disziplin beschränkt. Im Aktiven- bzw. Jugendbereich sind es mehr, meistens bis zu 20. In der Regel werden in den Disziplinen einer Altersklasse Grenzwerte festgelegt, die sich an den Zahlen der letzten Jahre orientieren. In die Liste werden dann nur solche Leistungen aufgenommen, die besser als die festgesetzten Grenzwerte sind.

Die Leichtathletik Region Rhein-Main umfasst die Leichtathletik-Kreise Frankfurt, Gelnhausen-Schlüchtern, Limburg-Weilburg, Hochtaunus, Main-Taunus, Offenbach-Hanau, Rheingau-Taunus, Wetterau und Wiesbaden. Es ist eine sehr leistungsstarke Region und so ist es nicht verwunderlich, dass hier und da die Regionalbestenliste auf den vorderen Plätzen identisch mit der HLV-Bestenliste ist.
Bei der Auswertung der BL der Region erfassen wir regelmäßig nur die AthletInnen der LG BSN, die unter den ersten10 platziert sind. Das gewährleistet über die Jahre eine aussagekräftige statistische Vergleichbarkeit.

Leider ist für 2019 keine seriöse Auswertung möglich, denn die bisher veröffentlichte Bestenliste ist bei Stand: 13.7.2019 stehengeblieben. Der langjährige Statistikwart der Region und später auch des HLV, Otto Lenz, ist im Oktober 2019 im Alter von 83 Jahren leider verstorben. Er gehörte auch zu denen, die sich wahrlich um die Leichtathletik verdient gemacht haben – als Aktiver, als Trainer, als Kampfrichter, als Vorsitzender des TV Dornholzhausen (20 Jahre!) und dann auch noch als Statistiker.

Auf Landesebene sprang Seniorenstatistikerin Hannelore Herrmann kurzfristig vorübergehend ein und schloß die HLV-BL zum Jahresende 2019 ab. In der Region konnte dies bisher nicht bewältigt werden.

Es ist daher müßig, die Bestenliste mit Stand 13.7.2019 aus LG-Sicht systematisch auszuwerten. Zur Einordnung der Leistungen der LG BSN-AthletInnen und für einen großen Überblick können wir die HLV-Bestenliste heranziehen (siehe Artikel hier vom 6.8.2019). Natürlich ist die 4x400m-Staffel der Männer, die in Hessen auf Platz 1 liegt, auch in der Region die Nr. 1. Ansonsten gibt es teilweise nicht so große Unterschiede, da die Rhein-Main-Region sehr leistungsstark ist. So liegt z.B. Kai Strauch (M) im Land über 200m auf Rang 9. Ohne die starken Sprinter aus Wetzlar (Mittelhessen) nimmt er in der Region Platz 6 ein. Ähnlich bei den 400m. Kai bleibt auf Platz 2, Hendrik Becker rückt von 9 auf 6 vor. Hier und da gibt es dann weitere Verbesserungen. Anne Reuschenbach rückt im Stabhochsprung von Platz 3 auf 2. Sie verbessert sich ebenfalls im Hammerwerfen und nimmt mit Platz 6 einen Rang in den TOP 10 ein. Auch im Speer- und Diskuswurf rückt sie unter die ersten 10 auf. Eileen Kessler und Anne Gaugel (beide U 20) rücken über 1500m von den Plätzen 10 und 11 im Land auf die Plätze 5 und 6 in der Region vor. Über 800m klettert Anne von 12 auf 7 – Eileen über 3000m von 10 auf 5. Till Müller (U 18) gelingt der Sprung über 800m von 11 auf 5. Einen großen Sprung macht die 4x100m Staffel der w U18, die von Platz 14 in der HLV-BL auf Rang 6 in der Regional-BL aufrückt.

Bei den SchülerInnen rückt Julia Jung (W 15) im Hochsprung von 3 auf 2 vor. Leo Burns (M12) verbessert sich on Rang 10 in Hessen auf Rang 4 in der Region. Im Block Lauf klettert er von 7 gar auf Platz 3. Die 4x75m-Staffel der w U14 rückt von 7 auf 5 vor.

Vor dem genannten Hintergrund wird auch auf eine Gesamtauszählung und eine vergleichende (d.h. mit den Vorjahren) Auswertung verzichtet.

Wer sich darüber hinaus zusammenhängend die Resultate Stand: 13.7.2019 anschauen möchte – hier ist der Link zu den Regional-BL: http://www.kreis-offenbach-hanau.de/regionrheinmain/index.php/statistik/statistik-15.

FM