LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Siege und PB für Emelie Kastl in Aschaffenburg



So langsam haben sich die Abläufe von Leichtathletik-Wettkämpfen im Zeichen von Corona eingespielt und immer mehr Veranstalter schreiben Sportfeste aus. Meist mit begrenztem Angebot. So finden immer noch kaum Läufe ab 400m statt – man will die Kontakte während des Laufes möglichst vermeiden. Inzwischen ist auch klar, dass es zum Ende der Saison doch einige Meisterschaften geben wird - Deutsche wie auch Hessische. Einige AthletInnen der LG BSN haben beschlossen, die laufende Saison komplett abzuschreiben und sich vielmehr auf die Hallensaison (so sie denn stattfinden kann – Halle!), aber vor allem auf die Saison 2021 vorzubereiten. Andere wiederum haben die Hessenmeisterschaften als Saisonziel ausgerufen. So z.B. auch Emelie Kastl (W 14)und Bérengère Gherardi (U 20).

Beide nahmen das Abendsportfest in Aschaffenburg am 18.7.20 als weitere Wettkampfgelegenheit für die Vorbereitung wahr. Und auch recht erfolgreich.
Emelie gewann sehr souverän die 100m mit neuer persönlicher Bestzeit von 13,01 (vorher 13,05). Damit liegt sie auf Platz 3 der ewigen Bestenliste der LG. Den Vereinsrekord hält Lena Naumann seit 2008 mit sehr guten 12,61 (zur Einordnung: das war seinerzeit Platz 17 in der DLV Bestenliste!). Auch über 300m landete Emelie einen deutlichen Sieg. Mit 42,39 lag sie rd. 3 volle Sekunden vor der Zweitplatzierten. Daraus wird deutlich, dass Emelie nicht so richtig gefordert wurde, so dass eine neue Bestzeit diesmal nicht drin war.

Bérengère belegte über 200m den zweiten Platz – 28,83. Damit war sie etwas langsamer als zuletzt in Mörfelden und auch in Neuenhain, blieb aber ziemlich konstant in ihrem derzeitigen Leistungsbereich. Insgesamt konnte Trainer Christian Müller mit dem Ausflug nach Bayern wohl ganz zufrieden sein.

FM